Prev
Foto 1 von 7
Next

Bei der Stiftskirche handelt es sich um eine frühromanische Kirche mit gotischen Elementen aus dem 11. Jhd. Nach Überlieferung gründete ein sächsischer Graf Walbert zu Beginn des 9. Jahrhunderts das hochadelige Damenstift Vreden, das bis 1810 bestand. Um das Stift entstand eine Siedlung, welche zur Keimzelle der heutigen Stadt wurde. Vermutlich bestanden seit der Gründung des Stiftes zwei Kirchen nebeneinander: Eine für die Stiftsdamen und eine Pfarrkirche für die Bevölkerung. Am 21. März 1945 wurden beide Kirchen bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. Die barocke Ausstattung und die Ausmalung der Stiftskirche gingen dabei verloren. Von 1947-1952 wurde die Stiftskirche wieder aufgebaut. Besonders sehenswert sind die ottonische Hallenkrypta, das spätromanischem Stufenportal, der gotische Kronleuchter, das Hungertuch mit Szenen des Lebens Jesu in den Tagen der Karwoche und andere Kunstwerke, wie z.B. die Grabdenkmäler der Vredener Äbtissinnen.


Stiftskirche St. Felicitas
Kath. Kirchengemeinde St. Georg
Kirchplatz 1
D - 48691 Vreden

Tel.: 0 25 64 – 88 38 10
Fax: 0 25 64 – 88 38 1 20

pfarrbuero@...
www.stgeorgvreden.de

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 8.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag – Sonntag: 8.00 – 12.00 und 15.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreis
kostenlos

Führungen auf Anfrage.