Prev
Foto 1 von 9
Next

Es begann mit dem Porträtschnitt eines Montmartrekünstlers…
als Hermann Gebing 1971 durch dessen Aufdringlichkeit sein erstes Scherenschnittportrait erwarb. Seither ist seine Begeisterung und Sammelleidenschaft gleichermaßen gewachsen wie die Zahl seiner Exponate. Er verfügt über mehr als 14.000 sowohl traditionelle als auch moderne Scherenschnitte internationaler Künstler, die er auf seinen Reisen in alle Erdteile der Welt erworben hat. So entstand einer der umfangreichsten Scherenschnittsammlungen Europas. Gezeigt wird die Geschichte des Scherenschnitts von ca. 1700 bis heute. Im Jahre 2015 erfolgte ein kompletter Umbau.


ScherenSchnittMuseum
Markt 6
D - 48691 Vreden

Tel.: 0 25 64 - 95 08 927

info@...
www.scherenschnittmuseum.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag von
09.00 Uhr bis 17:00 Uhr

Führungen sowie Besuche außerhalb der normalen Öffnungszeiten nach telefonischer Absprache.

Der Eintritt ist kostenlos.