03.
September
2022
05.
September
2022

Vredener Kirmes - Großes Volksfest

Weniger als drei Wochen bis zur Vredener Kirmes 2022 

 

Das Warten hat ein Ende – die Fahrgeschäfte sind im Rathaus 
ausgestellt 

Seit Ende letzter Woche hat die Stadt Vreden die diesjährigen  Kirmesfahrgeschäfte im Foyer des Rathauses ausgestellt.

Auf die Bekanntgabe der Fahrgeschäfte warteten die Kids trotz Ferien schon sehr gespannt.

Ansprechpartner: Stadt Vreden Herr Jan Wenning

Einhergehend mit dieser Bekanntgabe startet auch für die 
Veranstalter die heiße Phase – es geht in großen Schritten auf  die Kirmes zu. Die letzten Vorbereitungen laufen an, die 
Werbetrommel wird nochmal ordentlich gerührt – weniger als 

drei Wochen noch bis zum größten Volksfest im Altkreis Ahaus!  

 

In diesem Jahr können sich die Kirmesbesucher vor allem auf 
die vier Neuheiten freuen:  

 

Freefall Extreme 

Noch nie dagewesen in Vreden: ein großer Freefall Tower! Und 
was für einer. Erst geht es 85 Meter in die Höhe. Ein toller 
Blick über ganz Vreden ist somit garantiert. Dann kommt das, 
was den „Freefall Extreme“ so einzigartig macht. Die Sitze 
kippen nach vorne und dann geht es rasant im freien Fall in 
die Tiefe. Ein unfassbarer Nervenkitzel.  

 

Rock & Roll  

Bei dieser Neuheit aus dem Jahr 2020 geht es 25 Meter in die 
Höhe. Die Fahrgäste drehen sich die ganze Zeit im Kreis und 
die Sitze schwingen mit. Überschläge gibt es obendrauf.   

 

Robotix 

Der Robotix dreht sich ebenfalls im Kreis. Die Fahrgäste 

hängen an einem Arm in der Luft. Die Plattform dreht sich, der  Arm dreht sich und dann drehen sich die Fahrgäste auch noch. 
Überkopf geht es rund. Dieses Karussell ist definitiv nichts 

für schwache Nerven!   

 

Die Krake 

Dieser absolute Klassiker war so auch noch nie auf der 

Vredener Kirmes. Bei der familienfreundlichen Fahrt schwingen  die Gondeln hoch und runter und drehen sich rasant im Kreis. 

 

Vor kurzem wurde das Fahrgeschäft auch noch mit neuen Gondeln  ausgestattet. Die Krake erscheint in ganz neuem Glanz.     

 

 

Traditionell sind natürlich darüber hinaus der Musikexpress 
„Disco-Jet“ sowie der Autoscooter „Formel 1“ mit von der 

Partie. Auf dem Kreisverkehr der Wüllener Straße dreht sich in  diesem Jahr der „Beachjumper“.  

Des Weiteren können die Besucher in diesem Jahr auch wieder 

das rasante Fahrgeschäft „Intox“ genießen, was bereits vor 
einigen Jahren nach Vreden gekommen war und nun sein Comeback  feiert. Nicht weniger rasant dürfte es beim „Crazy Dancer“, 
einem echten Klassiker der Vredener Kirmes zugehen. Bei der 
„Time Factory“ müssen die Gäste aufpassen, dass sie sich bloß  nicht verirren.  

 

Ergänzt wird das ganze natürlich durch die unzähligen 
Kinderfahr- sowie auch Reihengeschäfte.  

 

„Die Veranstalter haben wieder einen bunten Mix 
zusammengestellt, der für alle Generationen was bietet – seid  gespannt! Nicht mehr lang, dann heißt es wieder „Auf geht’s –  ab geht’s“ bei der Vredener Kirmes 2022“, freut sich 
Marktmeister Jan Wenning.  

Vredener Kirmes