Stadtmarketing oder Citymanagement oder Ideenfabrik oder Vredener Wirtschaftsvereinigung?

Mit dem Citymanagement und der Ideenfabrik haben sich weitere Institutionen in Vreden etabliert, welche auf den ersten Blick mit dem Stadtmarketing oder der Wirtschaftsvereinigung verwechselt werden könnten.

Eine Unterscheidung ist durch die Aufgaben und Zielgruppen am einfachsten! Das Stadtmarketing wird oft mit dem Citymanagement verwechselt. Die beiden haben dabei verschiedene Zielgruppen. Das Stadtmarketing ist Anlaufstelle für Touristen und organisiert Veranstaltungen, während das Citymanagement vor allem in Kontakt mit Immobilieneigentümern steht und es die Stadt bei der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzepts unterstützt.

Es sollte jeder Vredener wissen, dass der Personalausweis im Rathaus, nicht im Stadtmarketingbüro abgeholt werden kann.

Dann gibt es seit kurzem die Ideenfabrik. Wofür? Um die ehrenamtliches Engagement zu stärken. Es sollen alle von der Ideenfabrik unterstützt werden, die eine Idee für die Stadt haben oder sich engagieren möchten.

Der Gewerbeverein ist bereits vor einigen Jahren in die Vredener Wirtschaftsvereinigung übergegangen und hat drei Spaten: Einzelhandels Club, Tourismus Club und Industrie Club. Diese drei Clubs vertreten die Interessen einzelner Gewerbetreibender gegenüber anderen und durch Stammtische oder Unternehmerabende werden Kontakte geknüpft um mögliche Kooperationen oder Aktionen zu planen.

Was genau wer macht soll ein Schaubild durch die Darstellung der jeweiligen Aufgaben verdeutlichen. Dieses Schaubild finden Sie im Anhang.

 

Schaubild

30. Juli 2017 15:30 - 16:15 Uhr
Sonderführung im Scherenschnittmuseum Vreden über den Künstler Philipp Otto Runge
04. August 2017 - 06. August 2017
1. Vredener Food-Truck-Festival
05. August 2017 10:00 Uhr
Kinderflohmarkt
24. August 2017 10:30 Uhr
Rekkener Blumencorso zieht nach Wennewick-Oldenkott